Title (lat)

Instituta Facultatis Medicæ Vindobonensis

Author

Anton von Störck

E-Books OnDemand

Publishing

J. Thomas Nob. de Trattnern

Description

Anton Freiherr von Störck (1731-1803), Mediziner. Geb. Saulgau (Deutschland) 21.02.1731, gest. Wien 11.02.1803. Störck kam im Kindesalter nach Wien und wurde als Waise im Armenhaus erzogen. Er studierte zunächst Philosophie (Magisterium 1752), dann Medizin in Wien und promovierte 1757. Im Alter von nur 29 Jahren wurde Störck 1760 zu einem kaiserlichen Leibarzt ernannt, nach der Heilung von den Pocken ernannte Erzherzogin Maria Theresia ihn 1767 zu ihrem persönlichen Leibarzt. 1766 Dekan der medizinischen Fakultät der Universität Wien, 1768 Rektor der Universität. 1772 entwarf er als Direktor der medizinischen Studien an der Universität Wien den hier präsentierten, 1775 publizierten Studienplan der Medizinischen Fakultät. Störck entfaltete eine reiche Publikationstätigkeit und wurde durch pharmakologische und medizinische Abhandlungen bald europaweit bekannt. Siehe auch http://www.deutsche-biographie.de/sfz81605.html.

Biographische Daten: ADB 36, 1893, S. 446-447 / Wurzbach 39, 1879, S. 117-122 / J. J. Gradmann, Freyherr von Störck, Anton. In: Das gelehrte Schwaben (Ravensburg 1802), S. 656-657 / E. Lesky, Die Wiener Medizinische Schule im 19. Jahrhundert. Studien zur Geschichte der Universität Wien, 6, 2. Aufl. (Graz/Köln 1978).

Bibliographische Daten: VD18 11150181.

Object languages

Latin

Date

1775

Date

2012

Rights

Creative Commons License
This work is licensed under a
CC BY-NC 2.0 AT - Creative Commons Attribution - Non-Commercial 2.0 Austria License.

CC BY-NC 2.0 AT

http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/at/

Classification

European Projects, Europeana Libraries

ÖFOS 2002, History of natural sciences

University of Vienna, Exhibition Europeana Libraries

Member of the Collection(s) (2)

o:3523 Digitized Books of Vienna University Library (EOD eBooks)
o:167308 Botany