Title (deu)

Theuerdank

Author

I. Maximilian Römisch-Deutsches Reich, Kaiser

Melchior Pfintzing

Publishing

Schönsperger

Description

Theuerdank, ist ein aufwändig gestalteter Versroman aus der frühen Zeit des Buchdrucks, das von Kaiser Maximilian I. (1459 - 1519) in Auftrag gegeben (möglicherweise auch tw. verfasst) und 1517 von Melchior Pfinzing (1481 - 1535) vollendet wurde. Es erzählt, allegorisch verschlüsselt und unter Verwendung von Stilelementen des Heldenbuchs, die Brautwerbung Maximilians um Maria von Burgund als fiktive Brautfahrt des Ritters Thewrdanck zu Fräulein Ernreich.

Der Theuerdank gehörte zu einer Reihe von künstlerisch ambitionierten Unternehmungen Maximilians, wie den Druckwerken des Gebetbuchs, des Weißkunig und der Ehrenpforte, in denen er sich als Herrscher etablieren und verewigen wollte. Der 1517 in Nürnberg gedruckte und reich illustrierte Theuerdank wurde in einer eigens dafür entworfenen Drucktype hergestellt, die als Schrift die Theuerdank genannt wird.

The Dangers and Adventures of the Famous Hero and Knight Sir Teuerdank, is a poem from the early days of the printing press. It was commissioned (and arguably in part written) by Maximilian I. (1459 - 1519) and finished in 1517 by Melchior Pfinzing (1481 - 1535). It describes allegorically Maximilian’s adventures on his journey to marry Mary of Burgundy as the quest of fictional knight Teuerdank, on his way to bring Fräulein Ernreich home.
Teuerdank is one of many artistic endeavours the emperor undertook, among them the prayerbook, the Weisskunig and the Ehrenpforte, by which he wanted to establish and immortalize himself. Teuerdank, richly illustrated and printed in 1517 in Nuremberg was printed using a newly invented character style, also called Theuerdank.

Object languages

German

Date

1519

Rights

CC BY-NC 2.0 AT

http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/at/

Classification

hero's quest

literary history

ÖFOS 2002, History of literature