Browse Collection

Title (deu)

17. RepManNet Treffen in Kooperation mit der VÖB

Author

Susanne Blumesberger   Universitätsbibliothek Wien

Description

Sammlung von Materialien zur Veranstaltung, die am 14.11.2022 in der Alten Kapelle am Campus der Universität Wien stattfand

Das Netzwerk für Repositorienmanager*innen (RepManNet) ist ein Zusammenschluss von Personen aus Institutionen in ganz Österreich, die ein Repositorium betreuen und sich mit anderen über Erfahrungen, Herausforderungen und Spezialthemen austauschen. Gegründet wurde das Netzwerk im Herbst 2016 von Susanne Blumesberger, Leiterin der Abteilung Repositorienmanagement PHAIDRA-Services an der Universitätsbibliothek Wien. Es finden regelmäßige Treffen mit Schwerpunktthemen an wechselnden Orten statt. Zur Zeit sind über 50 Institutionen Mitglieder des Netzwerks.

Die VÖB (Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare) vertritt die Berufsinteressen der Bibliothekar*innen in Österreich. Sie ist ein gemeinnütziger Verein, der nicht auf Gewinn abstellt. Im Jahre 1896 wurde der „Österreichische Verein für Bibliothekswesen“ als weltweit einer der ältesten bibliothekarischen Berufsverbände gegründet. Er setzte mannigfaltige Aktivitäten, gab auch Publikationen heraus und bestand bis zum Jahre 1919. In der Zeit von 1920 bis 1945 fungierte der Verein Deutscher Bibliothekare (VDB) als Berufsverband der österreichischen Bibliothekarinnen und Bibliothekare. 1946 wurde der „Österreichische Verein für Bibliothekswesen“ als „Vereinigung österreichischer Bibliothekare“ (VÖB) reorganisiert und mit neuen Statuten sowie eigener Geschäftsordnung gegründet. 1993 wurden Teile der Statuten und der Geschäftsordnung überarbeitet und der Name des Vereins in „Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare“ (VÖB) geändert. Heute gehören der VÖB rund 1000 Mitglieder aus dem In- und Ausland an

Object languages

German

Date

2022-11-15

Classification

Repositorium

Forschungsdatenmanagement