Titel (deu)

Frauenbiografieforschung, Theoretische Diskurse und methodologische Konzepte : Abstractsammlung

EditorIn

Susanne Blumesberger

Ilse Korotin

KünstlerIn

Charlotte Kohn

Beschreibung

Das gegenwärtige Konzept von frauenspezifischer bzw. feministischer Biografieforschung begreift sich als ein offenes Programm, das vielfältige Anknüpfungspunkte zu aktuellen theoretischen Diskussionen in der Geschlechterforschung aufweist. Widmete sich die Biografieforschung mit wenigen Ausnahmen politisch, künstlerisch oder in anderen Lebensbereichen herausragenden Einzelpersönlichkeiten, so wendet sie sich nun vermehrt auch größeren Gruppierungen sowie unauffälligen, aber exemplarisch als wertvoll erachteten Fallstudien und Lebensläufen zu. Die Rekonstruktion und Analyse von Lebensläufen und Sinnkonstruktionen – oftmals auf der Basis biografischer Erzählungen oder persönlicher Dokumente – verflicht individuelle Erfahrung und gesellschaftliche Bedingtheit. Geschlechtssensible Interpretationen fokussieren dabei das grundsätzliche Problem der Differenz zwischen der „tatsächlichen“ (historisch überlieferten), der erlebten und der erzählten Lebensgeschichte.
www.biografia.at

Sprache des Objekts

Deutsch

Rechte

© Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation

Frauenbiografieforschung, biografia, Biografieforschung

, Frauenforschung, -fragen